Überfluteter Keller mit Waschmaschine und Wäscheschrank
 

Rückstauanlagen verhindern überflutete Kellerräume

Bei starkem Regen können öffentliche Kanäle das Wasser häufig nicht mehr aufnehmen. Das führt zu Rückstau in den Anschlussleitungen und in der Folge zu überfluteten Kellern. Die Rückstauanlagen von Kessel stoppen den Rückfluss und halten Keller trocken.

Es kann jeden treffen: Nach einem plötzlichen Starkregen laufen die Kellerräume mit Regenwasser voll, weil die Abwasserkanäle nicht für so viel Wasser ausgelegt sind. Wer nun glaubt, dies sei ein Fall für die Versicherung, irrt. Denn die Gebäudeversicherung zahlt bei fehlender Rückstausicherung die entstandenen Schäden nicht. Ebenso hat man keinen Anspruch auf Schadensersatz gegenüber der Gemeinde, denn der Einbau einer Rückstausicherung ist Hausbesitzern gesetzlich vorgeschrieben. Die teilweise horrenden Kosten zur Beseitigung der Wasserschäden muss man dann selbst tragen.

Drei Modelle bieten Schutz

Drei Rückstauverschlüsse bietet die Firma Kessel als Schutz gegen Überflutung an: Die Rückstaupumpanlage Pumpfix F, den Rückstauautomat Staufix FKA und den Rückstaudoppelverschluss Staufix SWA. Dafür stehen drei unterschiedliche Einbauvarianten zur Verfügung:

  • Freiliegender Einbau: Der Rückstauverschluss wird an eine freiliegende Abwasserleitung angeschlossen. Diese Einbaulösungen sind besonders vorteilhaft für die Sanierung.
  • Einbau in die Bodenplatte: Beim Neubau bietet sich der Einbau in die Bodenplatte eines Gebäudes an, wodurch auch Wohnraum gewonnen wird.
  • Einbau vor dem Haus: Sowohl für Neubau als auch für die Sanierung geeignet ist die Installation eines Rückstauverschlusses in einem Schacht vor dem Haus. Neben dem  Gewinn an Wohnraum ergibt sich in diesem Fall eine Erhöhung des Wohnkomforts, da die Anlage nicht zu hören ist. Außerdem kann das Abwasser gar nicht erst ins Haus eindringen.

Die Anlagen können einerseits für die Absicherung einzelner Ablaufstellen wie Waschbecken oder Kellerablauf, andererseits für die zentrale Absicherung ganzer Gebäude oder Gebäudeteile eingesetzt werden.

Aber neben Starkregen gibt es noch weitere Gründe für möglichen Rückstau: Verstopfung, Rohrbrüche, Pumpenausfall sowie Kanalschäden oder -reparaturen sind ebenso Ursachen wie Hochwasser in Bächen und Flüssen. Gelegentlich verursachen auch Kanalspülungen oder Feuerwehreinsätze Rückstaus.

Doppelt gesichert

Heftiger Regen, aber auch andere Ursachen können zu Rückstau von Abwasser in Gebäuden führen und teure Wasserschäden verursachen. Damit es nicht erst so weit kommt und die Versicherung im Überflutungsfall auch zahlt, ist der Einbau von Rückstausicherungssystemen sinnvoll. Wir beraten Sie in der Frage, welche Anlage für Ihre Bedürfnisse passend ist. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

Kontakt

Funktionsweise einer Rückstauanlage von Kessel im Boden verbaut
Eine Rückstauanlage verhindert das Eindringen von Wasser bei starken Regenfällen.

Auf Facebook teilen

Blue Magazin

Genug geblättert und Lust auf das echte Magazin? Holen Sie sich Ihr persönliches Belegexemplar: blue liegt in unseren Ausstellungsräumen kostenlos fur Sie bereit!
Online blättern
Logo Bad und Heizung Concept AG