Duravit Happy D2
 

Gar nicht rätselhaft: Das Bidet ermöglicht Intimhygiene

Manche nutzen es für die kleine Handwäsche, andere waschen ihre Füße darin: Der Sinn eines Bidets ist immer noch nicht allen Deutschen klar. In südlichen Gefilden wird es traditionell zur Hygiene nach dem Toilettengang benutzt, nur in den Ländern des Nordens konnte es sich nicht etablieren.

Vielen nordeuropäischen Reisenden in Südeuropa, im arabischen Raum oder in Südamerika sind Bidets in den Bädern immer noch ein Rätsel. Sie halten Ausschau nach dem Toilettenpapier und wundern sich dabei über die zweite Schüssel im Bad. Was kann das sein? Umgekehrt suchen Besucher aus diesen Regionen in Nordeuropa häufig nach einem Sitzwaschbecken im Bad und sind erstaunt, dass es dieses nicht gibt.

 Spülrandlose WCs für mehr Hygiene im Bad 
Ein Bidet lässt sich ohne bauliche Anpassungen und Eingriffe in die Bausubstanz an bestehende Wasser- und Abwasseranschlüsse anschließen.

Dabei verspricht die Nutzung des Bidets besondere Hygiene. Denn es wird normalerweise benutzt, um sich die äußeren Genitalien sowie die intimen Hautbereiche zu reinigen, aber natürlich können auch andere Teile des Körpers darin gewaschen werden. Bidets besitzen meist eine bewegliche Armatur zum Abwaschen der Körperteile, mit der sich zudem warmes Wasser in das Keramikbecken füllen lässt. Gerade Menschen mit eingeschränkter Mobilität, die keine Badewanne benutzen können, oder Sorge haben, in der Dusche auszurutschen, hilft es, die persönliche Hygiene sicherzustellen.

Eine gute Idee mit Tradition

Obwohl die Benutzung eines Bidets die Verwendung der Hand mit einschließt, kann die Bidet-Reinigung hygienischer sein als die Säuberung mit Toilettenpapier. Die meisten Menschen nutzen jedoch beide Arten der Reinigung: Zuerst das Toilettenpapier für die grobe und danach das Bidet für die gründliche Säuberung.

Ein WC und Bidet der DuraStyle-Serie von Duravit 
Auch für die sensibelsten Örtchen gibt es innovative Lösungen.

Erfunden wurde der Vorläufer des heutigen Bidet, das nach dem altfranzösischen Wort Bidet für Pony benannt ist, Anfang des 18. Jahrhunderts in Frankreich. Der Name rührt daher, dass die ersten Bidets auf Gestellen befestigt waren, auf die man aufsteigen musste wie auf ein kleines Pferd. Sie dienten der Hygiene des Intimbereichs, galten aber gleichzeitig bei streng gläubigen Zeitgenossen als unzüchtig. In Italien und Frankreich setzten sie sich im 20. Jahrhundert als Standard im Bad durch, in Ländern wie Deutschland, Großbritannien oder USA findet man sie noch eher selten. 

Mehr Hygiene auf der Toilette

In südlichen Gefilden ist das Bidet Standard im Bad, nur bei den Nordländern hat es sich nicht durchgesetzt. Dabei weist das Bidet eine lange Tradition auf und sorgt für optimale Reinigung nach dem Gang zur Toilette. Wenn Sie Gefallen an dieser Sauberkeit gefunden haben, setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Wir beraten Sie gern.

Kontakt

Keramag Citterio WC

Bidets reinigen hygienisch und sauber.

Auf Facebook teilen

Blue Magazin

Genug geblättert und Lust auf das echte Magazin? Holen Sie sich Ihr persönliches Belegexemplar: blue liegt in unseren Ausstellungsräumen kostenlos fur Sie bereit!
Online blättern
Logo Bad und Heizung Concept AG