Ein Bild der Sonne, wie sie auf Solarkollektoren scheint
 

Photovoltaik: Stromerzeugung aus der Energie der Sonne

Eine Photovoltaik-Anlage (PV-Anlage) wandelt Sonnenenergie mittels Solarzellen (PV-Module) direkt in elektrischen Strom um. Mit einer solchen Solarstrom-Anlage auf Ihrem Dach können Sie den selbst produzierten Strom komplett ins öffentliche Stromnetz einspeisen oder auch selbst nutzen.

Als Betreiber einer solchen Anlage erhalten Sie für Ihren eingespeisten Solarstrom eine lukrative Einspeisevergütung. Die Höhe dieser Einspeisevergütung wird ab dem Jahr der Inbetriebnahme für 20 Jahre gesetzlich garantiert!

Die Module einer Photovoltaik-Anlage bestehen aus Solarzellen, in denen bei Lichteinfall Spannung entsteht, die sofort abgegriffen wird – es fließt Gleichstrom. Ein Wechselrichter verwandelt den Strom in für den Haushalt oder das öffentliche Netz benötigten Wechselstrom.

Die Installation einer Photovoltaik-Anlage zahlt sich für Sie in doppelter Hinsicht aus: Zum einen produzieren Sie damit den selbst benötigten Strom, zum anderen können Sie überschüssigen Strom ins öffentliche Netz einspeisen. Beides wird durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) gefördert – so wird die Installation einer Photovoltaik-Anlage zu einer renditebringenden, sicheren Investition.

Das Zählerkonzept von Vaillant

Der mit einer Solarstrom- oder Photovoltaik-Anlage erzeugte Strom kann selbst genutzt oder für eine staatlich garantierte Vergütung ins öffentliche Stromnetzt eingespeist werden. Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) legt fest, dass die Einspeisevergütungen durch die Netzbetreiber garantiert vom Zeitpunkt der Inbetriebnahme der Photovoltaik-Anlage 20 Jahre lang fließen – unabhängig von Regierungswechseln oder europäischen Regelungen. 

Minimaler Wartungsaufwand für PV-Anlagen

Der Wartungsaufwand von Photovoltaik-Anlagen ist überschaubar – es gibt keine beweglichen Teile. Und ist einmal alles installiert, läuft die Stromerzeugung in der Regel langfristig störungsfrei. Die Installation aber sollte man unbedingt einem Profi überlassen, der nachweislich über einschlägige Erfahrung verfügt und eine maßgeschneiderte Anlage plant und montiert: Nur wenn sämtliche örtliche Gegebenheiten Berücksichtigung finden, kann das eigene „Solarkraftwerk“ maximale Erträge erzeugen.

Höhere Rendite durch mehr Eigenverbrauch

Solarstrom ist ganz besonders effizient und umweltfreundlich, wenn er da verbraucht wird, wo er auch produziert wird. Wenn Sie einen Teil des selbst produzierten Stroms selbst nutzen, müssen Sie diesen nicht von Ihrem Energieversorger aus dem Netz beziehen. Die Einsparung durch den Eigenverbrauch liegt bei den aktuellen und stetig weiter steigenden Strompreisen in der Regel noch deutlich höher als die ohnehin bereits sehr lukrative Einspeisevergütung.

Eine verstärkte Eigennutzung von Solarstrom spart noch mehr Geld ein, als durch die gesetzlich garantierte Einspeisevergütung verdient werden kann. Eigenverbrauch ist also nicht nur umweltfreundlich, sondern auch besonders lukrativ. Deshalb ist es empfehlenswert, zunächst den Eigenbedarf durch die eigene PV-Anlage zu decken und nur den verbleibenden Strom-Überschuss in das öffentliche Netz einzuspeisen.

Werden Sie Ihr eigener Stromlieferant!

Möchten auch Sie Ihre ungenutzte Dachfläche zur Stromerzeugung nutzen? Dann setzen Sie sich mit uns in Verbindung! Unsere Energie-Experten beraten Sie gern dazu, welche Anlage für Ihr Haus-Dach am besten geeignet ist.

Kontakt

Bild eines Hauses in der Natur mit SolarkollektorenWer die Sonne als unerschöpfliche Energiequelle nutzt, vermeidet Abgase und sichert sich Unabhängigkeit von den Energiekonzernen.

Blue Magazin

Genug geblättert und Lust auf das echte Magazin? Holen Sie sich Ihr persönliches Belegexemplar: blue liegt in unseren Ausstellungsräumen kostenlos fur Sie bereit!
Online blättern
Logo Bad und Heizung Concept AG